Blindfall rockt Berlin - oder warum Ricky einen Monat den Lappen loshatte :)

So, auch wenn der Gig jetzt schon eine Weile her ist wollte ich dennoch etwas über unseren netten Tirp nach Berlin im Juni 2019 erzählen.

 

Rocktreff Berlin

 

Das Festival, über dessen Zusage wir uns sehr gefreut haben, heisst Rocktreff. Es gibt es schon seit über 25 Jahren und wird ehrenamtlich von einem ca. 40 köpfigen Team organisiert. Überwiegend spielen auf diesem Festival Bands aus Berlin und näherem Umkreis umso mehr haben wir uns also gefreut ein bisschen Südbadische "Chispa" in das Festival miteinbringen zu dürfen.
Von den Jungs war bisher noch keiner in Berlin, ich war da mal auf Studienfahrt, das liegt aber auch schon einige Jährchen zurück.

 

So haben wir auch beschlossen am Tag vorher anzureisen und dann spontan auf uns zukommen lassen, was wir so von Berlin zu sehen bekommen würden.

 

Die Unterkunft

 

Das erste Thema das es zu planen galt, war natürlich die Unterkunft. Also nicht so teuer und möglichst festivalnah. Wirklich festivalnah gab es nichts, aber sehr schnell fand ich was Chilliges in Neuköln. Hörte sich ja ganz nett an. 2-Zimmer Apartment mit Küche und bla. Das wäre also geklärt.

 

Die Fahrt

 

In der letzten Minute mussten wir auch noch einen kleinen Bus mieten und da kam der Rick an, in einer sehr komfortablen Vito. Leider halt nur geliehen :).
Auch wenn wir eigentlich kaum Backline mitnehmen mussten war das Busschen dennoch gut beladen...natürlich hatte ich auch wieder mal extrem viel Zeugs dabei,

aber man kann ja einfach nie wissen...

 

Die Fahrt war auch wirklich sehr entspannt und sie kam uns auch nicht sehr lange vor. Unser Rickie ist natürlich auch ordentlich geheizt...Jetzt überleg ich gerade ob nicht irgendetwas witziges passiert ist um den Beitrag hier ein bisschen amüsant zu machen aber irgendwie fällt mir jetzt echt nichts ein...

 

(Ach ja, wir haben eine sehr geistreiche Live-Übertragung während einer Pause gemacht :)).

 

Das Ankommen in Berlin

 

Interessanter war dann schon die Ankunft in Berlin, wie das Viertel so sei und unsere Unterkunft, die im Internet ja doch ganz nett aussah...
Also das Viertel sah eigentlich ganz normal aus, wir fanden sogar gleich einen Parkplatz so gut wie vor unserem Apartment und das Apartment ja das sah tatsächlich genauso nett wie auf den Bildern aus. Ich meine eine gewisse Verantwortung hat man ja..einmal musste ich für meinen Chef und Arbeitskollegen eine Unterkunft buchen und dummerweise war die dann Rotlichtviertel...also ein Rotlichtviertel war Neuköln meiner Ansicht nach nicht...was die Jungs aber gleich begeisterte, das wohl schräg gegenüber eine Art 48h Rave stattfand, die Musik war auch nicht wirklich zu überhören. YEAH!

 

Einkaufen in Berlin - "Berliner Luft

 

Als erstes sind wir dann aber mal Einkaufen gegangen...es gab dann da auch so eine Art separate Getränkeabteilung für hochprozentige alkoholische Getränke und natürlkich sind wir da rein weil der Ricki einen Geheimtipp hatte bzw. völlig begeistert meinte wir müssten unbedingt die "Berliner Luft" probieren. Also bin ich auch echt dabei, wenn schon Berlin, dann darf ja so eine Berliner Luft nicht fehlen. Mal ganz unabhängig davon wie die dann schmeckt.

 

Döner essen in Berlin

 

Das Einkaufen war dann doch relativ anstrengend, dann wären wir von einem wirklich uncoolen Typen fast über den Haufen gefahren worden, weil er wohl die Bedeutung des Zebrastreifen nicht kannte und dann war natürlich das nächste Highlight für die Jungs sich in Berln erstmal einen Döner zu kaufen.

 

Chillen in Berlin

 

In unserem chilligen Apartment haben die Jungs dann natürlich erstmal ihre Döner gegessen, ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern was ich gegessen habe aber es war, glaube ich, Salat. Ich wollte den Jungs großzügigerweise was davon abgegben aber sie wollten nicht..hmm

 

Zocken in Berlin

 

Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass Rickie auch ein Kartenspiel gekauft hatte, weil er unbedingt mit uns Karten spielen wollte..das haben wir dann auch gemacht...ich kann mich dann auch nicht mehr genau erinnern aber was mir irgendwie im Gedächtnis hängengeblieben ist, dass Dirk die ganze Zeit verlor :).

 

Party in Berlin

 

..irgendwann war dann der Moment gekommen wo die Jungs meinten, sie müssten jetzt unbedingt die Rave abchecken..da ich eigenlich für den nächsten Tag fit sein wollte hatte ich zunächst nicht vor mich mit ins Partygetümmel zu stürzen aber irgendwie hat es mich dann doch interessiert tja und da waren wir dann inmitten des Geschehens inmitten der Berliner Szene..ja oder so ähnlich....also ich habe aufgrund meines dann doch relativ niedrigen Energie-Levels das Geschehen relativ früh verlassen....ich habe dann nur mitbekiommen, dass der letzte Rest pennen gegangen ist, als es schon wieder hell wurde...allerdings verbrachten Rickie und Chema die halbe Nacht vor unserem Apartment und laberten.

 

Der versuchte Raubübergriff

 

Ja und natürlich sollte auch etwas passieren, (das hab ich aber zum Glück nicht mitbekommen) während sich Chema und Rick so friedlich unterhielten kam wohl jemand vorbei wollte zunächst Feuer, zückte dann aber ein Messer und fragte nach den Wertsachen der Jungs und ob das ihr Apartment sei..die Jungs haben sich dann wohl echt überzeugend dumm gestellt glücklichwerweise ist auch nichts passisert, das wäre dann wirklich unschön gewesen.

Der nächste Tag

 

 Also die Frage ob wir alle fit waren, na, ja, die konnten wir nicht ganz positiv beantworten, aber wir waren auf jeden Fall sehr motiviert. Das Wetter war auch ausgezeichnet, insofern waren wir alle begeistert. Der Bus war auch noch ganz und alle Sachen noch da.

 

Rocktreff: die Ankunft

So, schnell waren wir dann da. Wir wurden dann auch sofort sehr professionell empfangen und zum Backstage Bereich gelotst.

OnStage

 

Ja und dann ging auch alles sehr schnell und schon standen wir auf der Bühne. Umso schneller war dann das Konzert auch schon wieder vorbei. Ich hatte wie immer extrem Spaß wenn ich mit den Jungs auf der Bühne stehe. Wir wussten ja auch nicht wie die Berliner auf die unbekannten Südbadner reagieren würden aber wir waren sehr begeistert. Auch die Techniker hier absolut professionell...so macht es natürlich Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Gig

 

 

Jetzt war es natürlich auch entspannter und nachdem wir gestern ja schon in den Genuss der Berliner Luft gekommen waren, war jetzt die Berliner Liebe dran...oder Berliner Kindl? Ich kann mich nicht mehr so ganz erinnern.

 

Mit der lieben Laura, der bezaubernden Bandbetreuerin, und Alex-Radio Berlin durften wir dann noch ein kleines Interview geben.

 

Tja und dann war es auch schon wieder vorbei. Also zumindest das Konzert. Wir hatten ja noch eine Übernachtung...wir zockten wieder, Dirk verlor wieder, aber keine Rave und kein Raubüberfall...

 

Aber Warum hatte Rickie den Lappen weg?

 

So und jetzt fragen sich der eine oder andere warum hatte der Rickie den Lappen weg?

 

Weil er ein ganz froßartiger Mensch ist, er ist den ganzen Weg von Berlin für uns zurückgeheizt und hat dann wohl eine kleine Geschwindigkeitsbegrenzung übersehen....

 

Wir bedanken uns erneut beim gesamten Rocktreff-Team und ihr Engagement Bands auf die Bühne zu bringen und mit ihrer professionellen Orga und allem drum rum ein unvergessliches Event zu schaffen.

 

 

Danke auch an die lieben Berliner und die netten Konversationen! Hasta Pronto!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

IMPRESSUM             DATENSCHUTZ

© 2020 by blindfall.  All rights reserved. Unauthorized reproduction in whole or in part is strictly prohibited.